Darf’s etwas mehr sein? Die Dampfermessen

Für alles, was Menschen interessiert, gibt es Messen – so natürlich auch für das E-Dampfen. Den Anfang machte die – damals noch namenlose – VapersCom Oberhausen (die bei ihrer Premiere 2012 übrigens in Dortmund stattfand). War sie anfangs noch ein Geheimtipp unter den – wenigen – Dampfernerds, wuchs sie Jahr für Jahr, und schon bald war sie das Event für jeden Dampfer in Deutschland – wie lange die Anreise auch dauern mochte. Inzwischen gibt es in vielen Groß- und auch Kleinstädten Dampfermessen, so dass man bald schon die Übersicht verlieren kann.

Dampfermesse Berlin

Was erwartet den Dampfer auf einer solchen Messe? Erst mal sehr, sehr viel Dampf! 😉 Dazu jede Menge Besucher, und natürlich viele Aussteller. Du kannst Liquids testen (und natürlich auch käuflich erwerben), bei der Hardware lässt sich mitunter das ein oder andere Schnäppchen machen, und gerne werden auch mal ein paar Giveaways in die Menge geworfen. Aber auch einige seltene – und gerne mal hochpreisige – Stücke findet man an den Ständen, was einem mitunter zu traurigen Seufzern veranlasst, will der Kontostand doch so gar nicht zu den wunderschönen Schmuckstücken passen, die man dort findet und vielleicht gerne mitnehmen würde. 😉

Bei den meisten Messen gibt es auch ein Catering, Besucher unter 18 Jahren sind in der Regel nicht zugelassen.

Ob und wann eine Dampfermesse in deiner Nähe stattfindet? Inzwischen sind die Messen gut beworben, halte einfach nach Plakaten oder Ankündigungen Ausschau oder frage im örtlichen Vapeshop deines Vertrauens.

Dampfermesse Berlin

Ab zum Stammi

Der “Stammi” ist nicht, wie man vielleicht vermuten könnte, der Stamm-Dampferladen, sondern der Dampfer-Stammtisch. Inzwischen gibt es in den meisten Regionen ein paar begeisterte Dampfer, die einen, meist monatlich stattfindenden Stammtisch organisieren. Dort treffen sich häufig die Nerds, aber auch gerade für Einsteiger ist so ein Stammtischbesuch interessant: Man kann Erfahrungen austauschen, Fragen stellen, Tipps erhalten und sicher auch mal den ein oder anderen Verdampfer und diverse Liquids ausprobieren.

Wenn du nicht weißt, ob und wo es in deiner Nähe einen solchen Stammtisch gibt, frage einfach im Dampfershop deines Vertrauens nach, die Mitarbeiter sollten die Auskunft geben können. Und wenn du dann das erste mal dort bist – lass dich nicht von riesigen Dampfwolken, monströsen Geräten oder dem “Fachchinesisch” abschrecken. Jeder Dampfer (und jede Dampferin) hat mal klein angefangen, fast alle als Alternative zur Tabakzigarette, und die meisten freuen sich, wenn es interessierte Neulinge gibt. Und wer weiß, vielleicht gehörst du ja bald zum “Stammi-Stamm”, wirfst mit deinem Selbstwickler große Dampfwolken und das Fachvokabular kommt ganz selbstverständlich aus deinem Mund. 😉

Also, ab zum “Stammi”!