E-Mobilität – wieso, weshalb, warum

Warum fahren wir elektrisch?

Stefan: “Ich brauchte ein Fortbewegungsmittel, um ab und zu zur Arbeit oder mal zum Strand zu fahren. Eigentlich liebäugelte ich mit einem E-Bike, da ich zum gleichen Preis für ein gutes E-Bike aber auch meinen Roller bekommen konnte fiel die Entscheidung leicht: Ein Roller macht noch mehr Spaß, ist weniger anstrengend und noch ein bisschen schneller. Und da ich von ein paar Probefahrten mit dem Scooter sowieso schon angefixt war… Und warum dann einen elektrischen Roller und keinen Verbrenner? Zum einen habe ich überhaupt kein Händchen für Motorentechnik, zum anderen nerven mich die Knatterbüchsen, und das elektrische Fahren ist einfach herrlich ruhig.”

Benedikt: Darum fahre ich elektrisch.

Unser “Fuhrpark”

Von links nach rechts: NIU N1S, Nissan Leaf, Hammer K1

Die Vorteile

  • es ist leise
  • es ist entspannt
  • es ist weniger wartungsintensiv, es gibt weniger Verschleißteile
  • es ist im Unterhalt preiswert
  • es macht Spaß
  • und es kann einen gewissen Nerdfaktor nicht verleugnen. 😉

Probiere es doch mal aus!

Immer mehr Anbieter verleihen Elektroautos. Sehr gute Erfahrung haben wir in Hamburg mit EV4rent gemacht, aber auch in anderen Städten wirst du fündig. Schau dich einfach mal um und leihe dir für ein paar Stunden oder ein paar Tage ein E-Auto. Aber Vorsicht: Du könntest süchtig werden. 😉

Und wo kann ich laden?

Der Idealfall ist es natürlich, wenn Du zu Hause an Deinem Parkplatz Strom hast. Hier reicht in der Regel schon eine (ordentlich installierte und abgesicherte) normale Steckdose. Etwas komfortabler wird es, wenn Du von Deinem Elektriker eine kleine Ladestation anbringen lässt.
Viele kommen aber auch ohne die Möglichkeit zu Hause zu laden aus. Öffentliche Ladestationen schießen derzeit (Ende 2018) wie Pilze aus dem Boden, und das ist gut so! In der Innenstadt sind die Ladestationen oft nicht nur die günstigste Parkmöglichkeit, sondern oft ist der Strom auch günstiger als zu Hause und manchmal sogar kostenlos.
Eine hervorragende Übersicht über öffentliche Ladestationen findet sich bei GoingElectric, einer von der Community verwaltete Webseite, wo auch Störungen recht schnell dokumentiert werden. GoingElectric lebt vom Mitmachen! Bitte trage Deine erfolgreichen Ladevorgänge kurz ein. Dafür empfehle ich die App Wattfinder für Android, die auf die Daten von GoingElectric zugreift.

 

Hier findest du alle Beiträge zum Thema E-Mobilität