E-Dampfen?

Die elektrische Zigarette, auch E-Zigarette genannt, ist ein elektrisches oder elektronisches Gerät das dazu dient, Flüssigkeiten, sogenannte Liquids, zu verdampfen. Die E-Zigarette / „Dampfe“ unterscheidet sich grundsätzlich von der Tabakzigarette, indem die Erhitzung der Inhaltsstoffe ohne Verbrennung stattfindet und in Folge auch keine Rauchbelästigung der Umgebung erzeugt wird. Auch nimmt der Dampfer die Giftstoffe, die bei der Tabakverbrennung entstehen, nicht auf.

E-Zigaretten für den Einstieg

Von den meisten Dampfern wird die E-Zigarette als Alternative zur normalen Zigarette angesehen. Im Gegensatz zu anderen Alternativen wie Nikotinpflaster oder -kaugummi hat das Dampfen gewisse Ähnlichkeit mit dem Rauchen: Man hält etwas, das zumindest bei manchen Einsteigerprodukten auch eine optische Ähnlichkeit mit einer Kippe hat, in der Hand, zieht daran, inhaliert, atmet aus, sieht den Dampfwolken hinterher, kann mal “runterkommen”… Im Gegensatz zum herkömmlichen Rauchen schmeckt und riecht es allerdings besser, und auch die Umstehenden werden weder mit Giftstoffen noch mit Geruch belästigt.

Wenn es ein bisschen mehr sein darf…

Eigentlich hatten wir, Benedikt und Stefan, damals zur E-Zigarette gegriffen um von der Tabakzigarette wegzukommen bzw. nicht wieder rückfällig zu werden. Schon bald entdeckten wir aber, dass die Dampferei noch weitaus mehr sein kann: Sie bietet zum Einen viele Spielereien für technikbegeisterte Menschen, vor allem aber überrascht und begeistert uns die Geschmacksvielvalt und -intensität der einzelnen Liquids immer wieder aufs Neue. So wurde das Dampfen für uns zu einem wunderbaren Genuss, zum Hobby und teilweise sogar zum Beruf…

Geräte für Nerds, Freaks und Hobbydampfer
Du kannst diesen Beitrag gerne teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.