Leihen mit Überraschungen

Das alte Auto in Berlin verkaufen, dann mit dem Zug nach Hamburg um sich den Leihwagen abzuholen – das klingt nach einer entspannten Sache. Wäre es auch, wenn da nicht das Wetter wäre, der Todfeind der Bahn… 50 Kilometer vor Hamburg geht nämlich nichts mehr, Oberleitungsschaden durch Unwetter, der Zug bleibt im nächtlichen Boizenburg stehen, und wir sitzen dumm da.

Da stehen wir und warten…

Zum Glück sind die Jungs von EV4rent, dem Hamburger Autovermieter, so genial und bieten an, den Leihwagen bis nach Boizenburg zu bringen, wo wir ihn übernehmen können! Auch an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank für diese Aktion! Gegen Mitternacht sind sie mit zwei Autos vor Ort – der Fahrer muss ja auch irgendwie wieder zurück und nimmt, wenn er schon wieder nach Hamburg fährt, direkt noch weitere Gestrandete mit.

Nächtliche Übergabe des IONIQ

Die Übergabe verläuft schnell und problemlos, und gegen ein Uhr geht es im gemieteten IONIQ nach Hause. Zwei kurze Ladepausen…

Kurzer Ladestopp in Wismar

…und gegen vier Uhr sind wir endlich, geschafft und glücklich, wieder daheim.

Und da ist er, der Hyundai IONIQ:

Der Hyundai IONIQ

Dass wir in den nächsten Tagen das Auto ausgiebig testen – und uns daran noch ausgiebiger erfreuen – versteht sich von selbst. Wenn dann der Leaf angekommen ist und die ersten Fahrten unternommen sind wird Benedikt in einem Video noch auf die Unterschiede der beiden Elektroautos eingehen, aber das ist dann wieder ein neuer Beitrag…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.